Empfohlene Einträge

46. ZU Wyberschiessen

Am 19. und 28. August führte der Schützenverein Embrach-Lufingen das zweite Mal in der Folge das Zürcher-Unterländer Wyberschiessen durch. An diesem Tag für die Frauen durften sich diese in zwei Kategorien messen. In der Kategorie A schossen die lizenzierten Schützinnen zwei Schuss Probe und 6 Wettkampfschüsse auf die Scheibe A5. In der Kategorie B durften die nicht-lizenzierten Damen ihr Können unter Beweis stellen. Diese schossen 8 Schüsse auf die Scheibe A5, wobei die 6 besten Treffer zählten. Weiter wurde ein Gruppenwettkampf durchgeführt, in welchem sich jeweils fünf Schützinnen einer Ortschaft oder eines Vereins mit den anderen Gruppen konkurenzierten. Hierbei zählten jeweils die Resultate des zuvor erwähnten Wyberstichs.

Bereits am Vorschiesstag (Abend) konnte das Maximum von 30 Punkten durch jeweils eine Schützin pro Kategorie erzielt werden. Bei angenehmen Bedingungen und schlussendlich wundervollem Wetter vermag es am 28. August kein Wyb mehr, alle Schüsse in der Mitte der Scheibe zu platzieren. Somit standen die Siegerinnen ohne Ausstich fest.

In der Kategorie A wurde Priska Caggegi von der SG Weiach mit der Maximalpunktzahl zur Siegerin gekürt. Dicht gefolgt von 6 Schützinnen mit 29 Punkten, wobei Stefanie Schläpfer vom SV Hochfelden sich mit dem Tiefschuss 100 den zweiten Platz sicherte. Den 3. Rang ergatterte sich Sonja van Winden mit dem Tiefschuss 97.

In der Kategorie B erreichte Manuela Bleuler vom SV Bachs-Neerach das Punktemaximum und konnte sich somit den Wanderpreis unter den Nagel reissen. Ihr folgten Sonja Brusco der Schützengesellschaft Weiach mit 29 Punkten auf dem 2. Rang und mit ebenfalls 29 Trefferpunkten, jedoch dem schlechteren Tiefschuss, Nicole Siegentaler auf dem 3. Rang.

Gesamthaft fanden sich 111 Wyber im Warpel ein. 46 davon mit einer gültigen Lizenz und 65 ohne Lizenz.

In der Gruppenrangliste konnten sich gesamthaft 18 komplette Gruppen einordnen. Im 1. Rang, mit sagenhaften 139 Punkten und somit lediglich 11 Verlustpunkten, klassierte sich die Gruppe Hochfelden 1. Dicht dahinter mit einem Punkt weniger folgte die Gruppe Vollträffer der SG Weiach. Auf den 3. Rang schoben sich aufgeund des besseren Einzelresultats die Chlöpfhühner Bachs-Neeri 2 mit einer Gesamtpunktzahl von 134 Zählern.

Die Sektion mit den meisten Teilnehmerinnen wurde noch mit einem knapp 5 kg schweren Kochschinken belohnt. Dieses Jahr durfte sich die SG Weiach mit gesamthaft 22 Teilnehmerinnen dieses Prachtsstück gönnen. Wir wünschen ‚en Guete‘.

Der Schützenverein Embrach-Lufingen dankt allen Schützinnen und Sektionen für die Teilnahme. Ein besonderer Dank gebührt den Sponsoren. Die Sägerei Kägi AG sowie die GUS AG unterstützten den Verein finanziell und das Wirtshus zum Wyberg steuerte den Kochschinken bei. Ein weiterer Dank geht an die Organisatoren und selbstverständlich an alle Helferinnen und Helfer, ohne die dieser Anlass nicht hätte stattfinden können.

Das nächste Wyberschiessen findet in Rüdlingen statt. Wir wünsche allen Wybern bereits jetzt ‚guet Schuss‘.


Ranglisten:

Einzel Kat. A
.pdf
Download PDF • 338KB
Einzel Kat. B
.pdf
Download PDF • 341KB
Gruppenrangliste
.pdf
Download PDF • 625KB
Sektionsstärke
.pdf
Download PDF • 308KB


Beiträge demnächst verfügbar
Bleibe dran ...
Aktuelle Einträge
Archiv